15. Clipmicrophone 5.20

 

Jeden Abend kurz vor Schluss des ersten Aktes

Kommt die große Liebesszene von uns zweien

Der Titelheld singt schnell noch was Beknacktes

und lässt uns dann am Bühnenrand allein

Das Publikum fällt jedesmal in Trance

Es weiß, was jetzt im Musical geschieht

Das junge Paar nutzt selbstredend die Chance

und packt seine Gefühle in ein Lied

 

Das Licht verfärbt sich rot und aus den In-Ear-Monitoren

tröpfelt Streichorchester-Sample-Kitsch in unsre Ohren

Die Flatscreen-Teleprompter diktiern, was wir jetzt tun müssen

Und jeden Abend würden wir uns wirklich gerne küssen

 

Doch uns wippen Clipmicrophone vor den Lippen

Falls die sich verhakeln, kommt´s zu szenischen Debakeln

und wir dürfen keine Panne riskier´n

Und so wird auch heute Abend wieder nichts passieren

 

Jeden Abend gegen der Mitte des Finales

erstarrt das Publikum wie vorgesehen vor Schreck

Eine Hexe singt schnell irgendwas Banales -

dann macht es "Wumms" - und das junge Paar ist weg

Der Trick ist bisher immer irgendwie gelungen

Wir quetschen uns in einen Bühnenhohlraum rein

Darin stehen wir notgedrungen eng umschlungen

Es geht nur so - und schön ist´s obendrein

 

Wir hören im Stockdunklen in den In-Ear-Monitoren

Die Kollegen auf der Bühne zetern und rumoren

Die Flatscreen-Teleprompter haben uns schon längst vergessen

Wie gerne würden wir die Fressen aneinander pressen

 

Doch uns wippen Clip-Microphone vor den Lippen

Die zu Störgeräuschen führten, wenn unsre Lippen sich berührten

Und wir dürfen keine Pannen riskier´n

Und so wird auch heute Abend wieder nichts passieren

 

Jeden Abend, wenn die Show dann endlich rum ist

Treffen wir uns an der Tür im Treppenhaus

Und geh´n, weil das Gerede uns zu dumm ist

nacheinander durch den Bühnenausgang raus

Wir sind müde, abgeschminkt und abgekabelt,

abgesungen, ausgetanzt und leer gespielt

Ganz frisch von der Maschine abgenabelt

die uns bisher wie Marionetten hielt

 

Das Mondlicht leuchtet fahl und statt In-Ear-Monitoren

surren uns die Grillen Melodien in die Ohren

Kein Flachbild-Teleprompter will uns jetzt mit Text versorgen

Wir schweigen jeden Abend kurz - dann sagen wir: Bis morgen.